top navigation

hitze und hund: so kommt ihr gut über die heißen tage

Share

hitze belastet auch deinen hund ganz schön! wie kriegt man es also hin, dass er auch an heißen tagen seine auslastung hat und sich rundum wohl fühlt?

spazierengehen bei brütender hitze ist ja nicht so toll.

schon gar nicht, wenn du einen hund hast, der rassebedingt hitze schlecht verträgt (wie huskys, labradore oder generell alle dicht behaarten exemplare) oder wegen seines schwarzen fells schnell überhitzt.

eines gilt jedenfalls nicht: dass der hund schon weiss, was ihm gut tut!

manche rühren sich bei hohen temperaturen freiwillig zwar kaum.
andere gehen aber weit über ihre grenzen – das kann schon mal im hitzschlag enden!

(und eben erst hab ich von einem hund gehört, wo genau das passiert ist).

daher sind hier ein paar tipps, wie du gut über die heißen tage kommst:

 

  • kurze, kühle spaziergänge
    geh so früh morgens oder so spät abends (oder nachts) mit dem hund spazieren, wenn es kühler ist.
    such dir waldstrecken, wenn das möglich ist, oder nutz zumindest jedes fleckchen schatten.
    oder geh einen bach entlang, damit dein hund sich zwischendurch abkühlen kann.
    es muss auch nicht jeden tag ein gewohnt langer spaziergang sein. wenn der hund ohnehin von der hitze schlapp ist, reicht’ auch mal kürzer und dafür passiert mehr drin (siehe weiter unten).

 

  • genug wasser für den hund
    baden gehen oder ausflüge ans wasser sind wunderbar. aber achtung: der hund übernimmt sich da manchmal gerne und übertreibt’s – weil das wasser so munter macht.viele hunde trinken auch nicht aus echtem gewässer. wenn man da ein paar stunden unterwegs ist, kann es schnell passieren, dass der hund dehydriert. also immer genug wasser mithaben und drauf achten, dass der hund auch trinkt!

 

 

 

  • auslastung für den kopf
    für die nötige auslastung sorgt jetzt besser denksport als joggen und wandern. also her mit den den denkspielen oder allen formen der nasenarbeit, die man gut im kühlen wohnzimmer machen kann.
    beim clickern reichen anfangs oft schon ein paar minuten und der hund ist wirklich müde,
    oder aber du suchst dir ein paar anspruchsvolle denkspiele. auch das lastet ordentlich aus.

 

  • ein paar abkühlungstipps
    hunde können ja nicht schwitzen, sondern regulieren die körpertemperatur nur übers hecheln.
    zum glück gibt es ein paar zusätzliche abkühlungstipps, die ich hier schon mal beschrieben hab.

 

  • achtung stress
    nicht vergessen:  auch hunde haben hitzestress. und stress kann noch hitzeempfindlicher und reizbarer machen.
    je weniger stress dein hund jetzt hat, desto besser
    (wobei das sowieso immer gilt 🙂 )
    denk aber vor allem auch dran, dass dein hund während der hitze vielleicht nicht so gelassen reagiert wie sonst oder unruhiger wird.
    wenn dein hund mit bestimmten dingen probleme hat, dann jetzt erst recht aufpassen!

es macht übrigens auch gar nichts, wenn du mal ganz alleine zum baden losziehst, und dein hund gemütlich in der kühlen wohnung bleibt und schlafen kann.
(immer vorausgesetzt er hat keine probleme mit dem alleinbleiben).

mit ein paar vorkehrungen kommt dein hund sicher cool über die heißen tage!

 

 

über

brigid weinzinger ist tiertrainerin und verhaltensberaterin für hund, katz, pferd und mensch. sie bloggt auf www.denktier.at über das leben mit tieren und tipps für deren ausbildung.

Share
Comments are closed.

brigid@denktier.at   +43 / (0) 664 33 89 247