„die ultimative checkliste fürs hunde-reisegepäck“

wenn ich mit meinen hunden verreise, dann haben die definitiv mehr gepäck als ich!
(was natürlich auch daran liegt, dass ich ihre betten mitnehmen muss, während meines im ferienhaus schon auf mich wartet).

und trotzdem passiert es mir jedes mal, dass ich irgendwas vergesse.
daher hab ich für alle, denen es ähnlich geht, die checkliste zusammengestellt, die alles enthält, aber auch wirklich alles (zumindest gemessen an dem, was meine vierbeiner im urlaub so brauchen).

hier ist sie, die ultimative checkliste für das, was ins hundegepäck gehört!

  1. pro hund 3 handtücher (1 zum abrocknen, das zweite, weil das erste immer nass ist und das dritte als reserve)
  2. 1 futternapf und 2 wassernäpfe (einer fürs quartier, einer für unterwegs bzw. im auto)
  3. wasserbehälter/klappbarer wassernapf für wanderungen oder den strand
  4. hunde“bett“ (matraze, decke, was immer es bei euch ist…)
  5. und jedenfalls ein ersatz“bett“, falls ein nächtliches malheur passiert (harndrang und durchfallgefahrt steigen im urlaub aufs gefühlt 10fache)
  6. decke für unterwegs oder fürs restaurant
  7. das gewohnte futter für zumindest die ersten 3 tage
  8. dreimal so viel kauzeug, wie ihr im selben zeitraum zu hause braucht (weil der hund doppelt so viel stress hat und du ihn öfter mal damit „ruhigstellen“ wirst wollen 🙂 )
  9. leckerli, die im wasser schwimmen, für suchspiele im wasser
  10. sowieso leckerli, immer 🙂
  11. zeckenzange (der klassiker, den ich gern vergess)
  12. tierische notfallapotheke (meine ist homöopathisch bestückt mit arnica für kleinere verletzungen, apis für insektenstiche, echinacea fürs immunsystem und nux vomica für bauchweh, ausserdem gibt’s da noch bachblüten notfall-tropfen und verbandszeug)
  13. nicht zu vergessen für den echten notfall: leberpastete in der tube, oder ein maulkorb, oder beides
  14. impfpass
  15. die medikamente oder zusatzmittel, die dein hund grad nehmen soll
  16. und etwas ernster gemeint: für stressanfällige hunde ein tryptophan-präparat, das den stress verarbeiten hilft (ich hab mit nutricalm gute erfahrungen gemacht, das ist aber nicht das einzig verfügbare auf dem markt).
  17. ein ersatzbrustgeschirr  (weil es vorkommen kann, dass heimlich ein mäuschen sich an den armen hund ranmacht und ihm im restaurant oder im auto beim warten das brustgeschirr durchbeisst)
  18. eine reserve-leine, weil leinen grundsätzlich nur im dümmsten moment kaputt gehen, wenn man so weit wie nur möglich  von der nächsten leine weg ist. hast du eine reserve-leine dabei, dann hält deine dafür ewig!
  19. spielsachen, die man weder zum werfen noch zum zerren verwenden kann, weil beides der erholung sehr abträglich ist.
  20. schattenspender in jeder form (fürs auto, für den strand, für unterwegs,…. ausser du verwendest die checkliste für den winterurlaub, dann nimm lieber thermodecken)
  21. kamm, bürste und hundeshampoo – weil du entweder mehr muße für die fellpflege haben könntest oder – meistens – mehr bedarf, weil der hund extra viele gelegenheiten für duftenden spass und abkühlung noch im stinkigsten tümpel haben wird.
  22. ein nettes hundebuch, das dich deinen vierbeiner mit noch verständigeren augen sehen lässt. (zum beispiel finde ich „es würde knochen vom himmel regnen“ von suzanne clothier eine wunderbare urlaubslektüre).

ob die liste vollständig ist, werde ich euch dann nach dem urlaub sagen können.
wenn ich herausgefunden hab, was ich diesmal vergessen habe und was daher auch nicht auf der liste steht.

und wenn du in nächster zeit gar nicht auf urlaub mit dem hund wegfahren kannst, dann mach euch doch die freude und seid „gemeinsam unterwegs“, dieser online-kurs bringt jeden tag ein kleines stück urlaub in den alltag – und viel an tieferem verstehen und spannenden unternehmungen und kleinen abenteuern. hier findest du die info.

 

über

brigid weinzinger ist tiertrainerin und verhaltensberaterin für hund, katz, pferd und mensch. sie bloggt auf www.denktier.at über das leben mit tieren und tipps für deren ausbildung.

Comments are closed.