„5 simple tipps gegen den alltagstrott und für mehr pepp im hundeleben“

der alltagstrott schleicht sich überall ein. auch in unser zusammenleben mit dem hund. eh wir uns versehen, ist alles plötzlich routine, immer das selbe, vielleicht sogar einfach mechanisch im ablauf und jedenfalls recht langweilig.

hunde sind zwar gewohnheitstiere und habe gar nichts gegen fixe abläufe.

aber sehr wohl was gegen immer NUR fixe abläufe. gar nichts neues mehr. tagein tagaus des immer gleiche. und ewig grüßt das murmeltier, sozusagen.

immer das selbe: morgengassi, futter, schlafen, nachmittagsspaziergang, die selben drei übungen und das selbe suchspiel, futter, schlafen….

wo bleibt da der spaß im leben? die abwechslung? mal was erfrischend anderes?

simpel: hier sind 5 tipps, wie du den alltag für deinen hund ein bisschen aufpeppen und ohne großen aufwand wieder anregender machen kannst. oder wie du euch sogar eine richtige frischzellenkur gönnen kannst (siehe punkt 5!), und das ganz einfach.

1. ein neuer weg

erkunden dürfen und mal was neues zum schnüffeln in die nase kriegen, finden die meisten hunde ziemlich cool!  also verlass mal die ausgetretenen spazierwege und such dir was neues!

vielleicht fährst du extra ein stück wo hin?
vielleicht geht ihr mal in den wald (wenn irgendwo einer in reichweite ist), wenn ihr immer nur auf den wiesen seid.
oder ihr macht einen „trümmer-walk“ auf der nächsten (zugänglichen) baustelle?

dein hund wird begeistert sein davon, wenn er ausgiebig an allem schnüffeln und sich in ruhe umsehen kann!

(aufpassen nur bei sehr ängstlichen hunden, die durch neues schnell überfordert sind! dann reichen vielleicht auch 5m neue strecke schon mal für eine große abwechslung).

 

2.  einkaufskorb-schüffeln

du kommst sicher mehrmals die woche mit irgendwas „neuem“ nach hause. den einkäufen in einer tasche, einem paket von der post, einem stapel magazinen unterm arm…. was immer.

lass doch deinen hund mal dran schnuppern und es untersuchen!

das geht nun wirklich schnell und ganz leicht!
und dein hund hat seinen spass dran und was interessantes zu riechen.

(nur den lose verpackten schinken räum lieber vorher aus dem einkaufskorb, und alles andere fressbare auch 🙂 ).

3. ein neuer trick

übst du gern was mit deinem hund? dann beschränkt dich nicht auf sitz, platz und bleib beim spazierengehen, vielleicht noch mit 3x kommen und pfote geben.

auch wenn du eh schon viel mehr machst mit deinem hund – tricks, nasenarbeit,,… – überprüf doch mal, wann du zuletzt was neues gemacht hast oder ob du vielleicht ein bisschen in der wiederholungsschleife hängen geblieben bist.

und dann bring deinem hund was neues bei.
irgendwas, was ihm spass macht.
wo er erst mal draufkommen muss, worum es geht und sein schlaues köpfchen ein bisschen was zu tun kriegt!

(ausgenommen sind hier jetzt alle teilnehmerInnen vom online-kurs „trickster“. die haben in den letzten wochen gelernt, dass die köpfe rauchen und dürfen jetzt mal ausspannen :-)!)

 

4. was anderes im napf

überrasch deinen hund doch mal mit ganz was neuem im futternapf! was leckerem natürlich, es soll ja eine feine überraschung sein.

wer möchte schon tagein, tagaus immer das gleiche essen? und wenn es das lieblingsessen wär, irgendwann wird es fad. ein bisschen abwechslung peppt nicht nur den speiseplan auf, sondern hebt auch die stimmung.

das gilt besonders für hunde, die trockenfutter bekommen – das ist ja nun wirklich dauernd das selbe.
wie wenn du von trocken brot und wasser leben müsstes. brrr…..
wenigstens hin und wieder was anderes und dein hund ist dankbar! vielleicht magst du ihn ja sogar generell auf eine abwechslungsreichere ernährung umstellen.

(wenn du einen hund mit einer lebensmittelunverträglichkeit hast, ist die aufgabe natürlich deutlich schwieriger – der bedarf aber umso höher. vielleicht fällt dir ja eine abwandlung der erlaubten futtersorten ein. oder wenigstens eine andere form, das futter anzubieten – z.b. mal aus dem kong?)

 

5. frischzellenkur

wie in jeder beziehung, kommt auch in die zum hund leicht mal ein muster rein, wo alles für selbstverständlich genommen und das zusammenleben recht automatisch geworden ist.

wie wär’s mit einer „date-night“ für dich und deinen hund? einen tag der woche, wo du ganz bewusst was besonderes mit deinem hund unternimmst?

oder noch besser: eine richtige „frischzellenkur“, bei der du eine zeit lang täglich was für eure beziehung tust? das ist wie jeden tag ein bisschen urlaub für dich und deinen hund, ein kleines alltags-abenteuer, das euch sicher beiden spaß machen und die beziehung nochmal vertiefen wird.  der neue online-kurs „gemeinsam unterwegs“ bietet genau das, 21 tage lang, mach dir und deinem hund doch dieses kleine geschenk, du wirst sehen, wieviel schwung das mit ganz wenig aufwand in euer leben bringt! morgen schon! (info und anmeldung hier)

(aber beachte bitte: der kurs ist nichts für stubenhocker, die von ihrem hund nur wollen, dass er ruhe gibt und auf seinem platz liegen bleibt! nur was für leute, die mit ihrem hund gemeinsam spaß haben und neues entdecken wollen!)

 

 

über

brigid weinzinger ist tiertrainerin und verhaltensberaterin für hund, katz, pferd und mensch. sie bloggt auf www.denktier.at über das leben mit tieren und tipps für deren ausbildung.

Comments are closed.