was sich hunde zu weihnachten wünschen

weihnachten steht vor der tür – und dein hund direkt dahinter und wartet, was da wohl kommt.
denn vermutlich ist da auch das eine oder andere geschenk für ihn dabei, oder?

fragt man so unter hundemenschen nach, was sie ihren hunden zu weihnachten schenken,
dann gibt es 3 gruppen:

die ersten, die ihrem hund ein spielzeug schenken und nur mit sich (oder anderen familienmitgliedern darüber diskutieren, ob es ein quietschi sein darf oder besser nicht).

die zweiten, die ihrem hund was praktisches schenken, wie ein neues hundebett oder einen besonders hübschen napf (bei dem den hund meist ohnehin nur interessiert, was drin ist und nicht, wie er ausschaut).

und schließlich die dritten, bei denen der hund eine extraportion von was leckerem bekommt oder einen extra großen kauknochen.

(von der vierten gruppe, die dem hund gar nichts schenken, gibt es hier ja wohl kaum jemanden).

die frage ist aber: was wünschen sich hunde nun wirklich zu weihnachten?
ich hab mich da mal ein bisschen umgehört in der hundewelt…

online hundeschule

wunsch nr. 1: KEINE weihnachtsverkleidung bitte!

kennst du die “lustigen” fotos von hunden mit weihnachtsmützen, rentiergeweihen oder gleich einem santa-body?
sie kursieren zu weihnachten durchs internet und haben eines gemeinsam:
die hunde hassen das!

ok, manch gutmütiges exemplar toleriert, dass es was komisches auf den kopf gestülpt und dann die kamera vor die schnauze gehalten bekommt, aber echt nur, weil der mensch so eine kindische freude dran hat und anschließend hoffentlich ein keksi rausrückt.

begeistert ist aber keiner davon.
und je nachdem, wie die verkleidung ausfällt, kann das schon ins lächerliche und würdelose gehen.
und das hat sich kein hund verdient.

wunsch nr. 2: spielzeug, das nicht gleich kaputt geht

das schöne neue spielzeug, auf das sich der hund begeistert stürzt,
überlebt die begeisterung oft nicht lange.
dabei hat der hund ja gar nichts gemacht, dem teil ist von selber der kopf abgefallen oder das innenleben herausgequollen.
und schon ist der spaß vorbei, der mensch sammelt die überreste ein (damit nichts geschluckt wird),
und der hund sitzt wieder spielzeuglos (oder “nur” mit einer kiste voll altem spielzeug) da.
ist es da ein wunder, dass der hund sich unkaputtbares spielzeug wünschen würde?

kleinertipp: schnüffelteppiche sind meist sehr robust und bieten extra spaß, weil der mensch ja was leckeres drin versteckt.
noch größer ist für den hund der spaß, wenn er draufkommt, was passiert, wenn man das teil einfach nimmt und schüttelt.

wunsch nr. 3: einen unendlichen knochen

kauknochen, ochsenziemer oder was immer der lieblingskauartikel deines hundes ist, haben einen großen nachteil:
sie verschwinden so schnell.
kaum hat der hund mal angefangen, ernsthaft dran zu knabbern, ist das zeug auch schon futsch.
(wer schon mal versucht hat, seinen hund mindestens 15-20 minuten mit einem kauartikel zu beschäftigen, kennt das problem!)

auf der wunschliste der hunde steht daher eines ganz oben:
ein kauknochen, der nie aufhört.
ein unendlicher ochsenziemer,
ein schweineohr, an dem man immer weiter knabbern kann und das nie aufgegessen ist…

wunsch nr. 4: dass keiner merkt, wenn sie kekse klauen

da gibt’s zu weihnachten die leckersten kekse,
das ganze haus duftet danach (und nach anderen guten sachen),
aber alles gehört den menschen.
seufz.

so mancher hund hätte gern seinen teil von den naschereien.
wenn der mensch nichts abgibt, kann das schon mal passieren,
dass einem ein happen ins maul springt, wenn man nur vorbeigeht.

wär das nicht toll, wenn das keiner merken würde?
vielleicht gibt’s ja irgendwelchen feenstaub oder engelzauber,
der dafür sorgt, dass die menschen das nicht merken,
zumindest zu weihnachten nicht.

wunsch nr. 5:  einen weihnachtsbaum voll hundekeksen

so ein weihnachtsbaum ist was tolles,
aber was hat der hund davon,
wenn da nur glasengel und schoko-kugeln dran hängen?

auf bäume versteht der hund sich ja.
er wär auch ganz geschickt und könnte sich selber leckeres vom baum holen,
wenn da nur einer wäre, auf dem hundekekse und schinken-deko hängen!

kleiner tipp: diesen wunsch kannst du deinem hund nun wirklich leicht erfüllen.
einfach beim nächsten spaziergang (oder sogar heimlich vorher)
einen baum mit schinkenblättern und käsekugeln, mit wurststückchen und knabberstangen behängen –
alles schön in reichweite deines hundes.
und dann freu dich, wenn er den baum mit begeisterung abräumt.

wunsch nr. 6: menschen, die sich nie ärgern

davon träumen hunde wohl das ganze jahr lang,
zu weihnachten wünschen sie sich’s aber extra:
dass ihre liebsten menschen sich nicht ärgern.

nicht über den hund, wenn er was nicht verstanden hat
oder grad keine zeit hat zu kommen oder irgendwas “falsch” gemacht hat.
weil das echt kein schönes gefühl ist, wenn der ärger des menschen
sich wie eine dunkle flut über das hundehaupt ergießt
(oder zwar zurückgehalten wird, dann aber wie eine dunkle wolke drüber hängt)

nicht über andere menschen oder hunde, denen man unterwegs begegnet.
weil das den hund immer so verunsichert und er nie ganz sicher ist,
ob er was verkehrt gemacht hat oder die anderen böse sind und man sich daher fürchten (oder aufregen) muss.

schon gar nicht zuhause über irgendwas und das noch an weihnachten,
denn wenn der haussegen schief hängt, drückt das den hund runter
und er würde am liebsten irgendwo hin flüchten, wo er in sicherheit ist  – nachhause, zu seinem menschen.
nur dass er ja schon zuhause und bei seinem menschen ist.

wunsch nr. 7: dass ihr mensch mehr spielt

bevorzugt mit dem hund natürlich,
wobei spielerische freude auch sonst willkommen ist.

hauptsache, es ist spiel.
und nicht immer nur erziehung und alles “richtig” machen sollen,
einfach mal irgendwas ausprobieren,
neues entdecken und rausfinden,
ohne irgendeinen druck dahinter,
und vor allem: mit einem menschen, der fröhlich ist
und daran ebenfalls seinen spaß hat.

kleiner tipp: mit dem kurs “12 tage weihnacht” kannst du deinem hund über die feiertage jeden tag ein neues spiel schenken und spaß mit ihm haben. alle infos dazu findest du hier.

nun lässt sich nicht jeder wunsch des hundes unbedingt erfüllen, aber vielleicht sind ein paar anregungen dabei.
vielleicht wünscht dein hund sich ja auch ganz was anderes?
frag ihn doch mal und schreib uns auf meiner facebook-seite, was dein hund sich zu weihnachten wünscht.

über

brigid weinzinger ist tiertrainerin und verhaltensberaterin für hund, katz, pferd und mensch. sie bloggt auf www.denktier.at über das leben mit tieren und tipps für deren ausbildung.

Comments are closed.