welche wunder körperbandagen oder ein thundershirt für deinen hund bewirken können

wunder heißt jetzt nicht, dass du einmal körperbandagen anlegst und 1 minute später ist alles gut.
(sowas gibt’s nur bei den guten feen im märchen – und selbst da muss man vorher meist allerlei prüfungen meistern).

erstaunliche veränderungen oft sogar in recht kurzer zeit und mit “nichts anderem” als einer bandage lassen sich allerdings durchaus erreichen!

nicht automatisch bei jedem hund, aber bei vielen.
nicht immer gleich, aber oft sehr rasch.

die körperbandagen sind ein teil der tellington-methode.
(mehr infos zu der kannst du in diesem kostenlosen webinar-video erhalten:
so sieht das zum beispiel dann aus, wenn ein hund sie angelegt bekommt:

 

es gibt die verschiedensten arten, wie man eine körperbandage wickeln kann,
sie kann den ganzen körper umfasst oder nur einen teil und das auf sehr unterschiedliche arten.
je nachdem, welche  wirkung man erzielen will.

wie wirken körperbandagen?

körperbandagen sind elastische bandagen, die so angelegt werden, dass sie sich schön an den körper anschmiegen ohne zu spannen.
sie sollen also weder rutschen noch gar einschnüren.

dadurch verstärken sie die selbstwahrnehmung des körpers (die sogenannte propriozeption),
dein tier lernt also, sich besser zu spüren und den eigenen körper bewusster wahrzunehmen.

du kannst das gut selber ausprobieren!

schnapp dir eine elastische bandage
und umwickle damit ein bein (nur eines!)
dann geh ein bisschen damit herum
und spür rein, wie sich das umwickelte bein anfühlt
im unterschied zum nicht umwickelten bein.
nimm nach ca. 1 minute die bandage wieder ab
geh nochmal ein bisschen herum
und spür wieder rein, wie sich dein bein nun ohne die bandage anfühlt.
(psst: vermutlich fühlst du die wirkung gleich nach dem abnehme noch intensiver!)

wer das experiment an sich selber ausprobiert, wird feststellen, wie intensiv die bandage wirkt!
dabei haben wir doch grad mal nur 1 minute lang nur ein bein umwickelt.

da kann man sich schon ausmalen, dass eine körperbandage beim hund einiges bewirken kann!

und zwar nicht nur körperlich!

dreifache wirkung

die körperbandagen haben gleich eine dreifache wirkung:

sie wirken

  • auf den körper:
    das tier nimmt seinen körper stärker wahr. dadurch kann es auch wahrnehmen, wo etwas “nicht passt” und dort ausgleichen. die tendenz hat jeder körper ja von sich aus.
    fast immer ist das, was der körper braucht entspannung!
    es werden also angespannte muskeln weicher, die anspannung im körper sinkt und verspannungsmuster werden gelockert.
  • auf die emotionen
    emotionen drücken sich immer im körper aus:
    in bestimmten spannungsmustern und in bestimmten körperhaltungen
    (denk nur mal an die eingeklemmte rute beim ängstlichen hund).probier’s ruhig selber aus: zieh die schultern hoch und verkriech dich ein bisschen in dir selber, so als wär dir grad kalt (obwohl du im warmen zimmer sitzt) – und nun versuch, dich glücklich und zuversichtlich zu fühlen.
    geht nicht!die körpermuster können sogar chronisch werden und die stimmung des hundes selbst dann beeinflussen, wenn eigentlich kein auslöser da ist.
    wird der körper entspannt und wird die körperhaltung verändert, verändert sich damit auch die emotion des hundes!
    ein ängstlicher hund kann sich entspannen, ein aufgeregter zur ruhe kommen, ein reaktiver gelassener werden…
  • auf die bewegung
    ziemlich viele hunde sind motorisch nicht übermäßig geschickt und haben nur eine vage vorstellung davon, dass sie auch hintereine haben, die sie bewusst einsetzen könnten.
    oder sie hatten eine verletzung oder eine operation und haben sich eine schonhaltung angewöhnt, die sie auch dann nicht ablegen, wenn eigentlich schon alles wieder verheilt ist.wer seinen körper nicht gut spürt oder in unpassenden bewegungsmustern festhängt, ist nicht bloss ungeschickt!
    nein, es beeinträchtigt direkt das gefühl von sicherheit.
    es macht also sinn, dem hund zu einem guten körpergefühl auch in der bewegung zu verhelfen.
    schließlich soll er sich ja sicher und entspannt fühlen im leben.

wann verwendet man körperbandagen?

die liste, wofür man körperbandagen alles verwenden kann, ist ziemlich lang!
hier nur ein grober überblick…

man kann sie bei überdrehten und reaktiven hunden verwenden, die gelassener und mehr “bei sich” sein sollen.
man kann sie als unterstützung in der reha nach körperlichen verletzungen und problemen verwenden.
man kann sie im sportlichen training oder für geschicklichkeitsübungen verwenden.
man kann sie bei ängstlichen und unsicheren hunden verwenden, die mehr geborgenheit und sicherheitsgefühl erleben sollen.
….

bei letzteren gibt es alternative zur körperbandage auch das thundershirt:

es hat den vorteil, dass es weniger verrutscht, noch mehr halt gibt und für den nicht-kundigen betrachter nicht so sehr nach krankem hund aussieht :-).
allerdings muss es behutsam eingewöhnt werden und das anlegen ist auch nicht ganz so einfach wie die körperbandagen.

ganz neu:  der kurs “tellington körperarbeit + bandagen

weil die körperbandagen so intensiv wirken, sollte man damit keinesfalls auf gut glück herumprobieren!
sie sollten nur unter fachkundiger anleitung zur anwendung kommen.
am besten suchst du dir einen tellington-practitioner oder einen kurs in deiner gegend, um das zu erlernen.

wer die möglichkeit nicht hat, kann jetzt – ganz neu – dazu auch einen online-kurs machen:
dabei lernt dein hund zuerst die grundlagen der tellington-körperarbeit kennen, als ideale vorbereitung darauf, dann gezielt auch die körperbandagen zur wirkung zu bringen. alle infos zum kurs findest du hier.

 

über

brigid weinzinger ist tiertrainerin und verhaltensberaterin für hund, katz, pferd und mensch. sie bloggt auf www.denktier.at über das leben mit tieren und tipps für deren ausbildung.

Comments are closed.